Philosophie Lexikon der Argumente

 
Zeit: A. Zeit ist eine Dimension, in der Ereignisse angeordnet werden. Zunächst ist damit noch keine Richtung (vorher/nachher) festgelegt. Eine Zeitrichtung kann im Zusammenhang mit dem Zweiten Hauptsatz der Thermodynamik gewonnen werden. Dabei muss jedoch ein globaler Rahmen angenommen werden, innerhalb dessen es eine Zunahme von Entropie gibt. Die Annahme einer zunehmenden Entropie gilt nicht für den Vergleich lokaler Ereignisse. B. Im Fall der subjektiven Zeit ist die Frage der Richtung weniger problematisch. Die empfundene Zeitrichtung wird durch den gelernten Gebrauch der Ausdrücke „vorher“ und „nachher“ ausgedrückt. Siehe auch Zeitpfeil, Zeitreisen, Zeitumkehr, Symmetrien, Dauer, Raumzeit, Relativitätstheorie, Vierdimensionalismus, Weltlinien.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
V 32
Zeit/Zeitpfeil/Vergangenheit/Zukunft/Lewis: Zukunft: hängt kontrafaktisch (nicht nur kausal) von der Gegenwart ab - Asymmetrie: frühere Dinge hängen nicht von späteren ab. - Wir finden kein kontrafaktisches Konditional das erklärt, was in der Vergangenheit anders gewesen wäre, wenn die Gegenwart anders wäre. - So ein kontrafaktisches Konditional wäre bestenfalls unklar.
V 33 Asymmetrie: wir können alle Annahmen über die Vergangenheit gebrauchen, aber nicht über die Zukunft - Annahmen über die Vergangenheit sind nicht kontrafaktisch abhängig. - Daher können sie als Hilfshypothesen dienen.
V 35
Zeit/Asymmetrie/kontrafaktisches Konditional/Lewis: Asymmetrie: kommt so zustande: A wä>wä C geht davon aus, dass C später ist, wenn C früher ist, sind die kontrafaktischen Konditionale nur wahr, wenn C wahr ist. - Die kontrafaktischen Konditionale sagen uns, wie die Weise, wie die Dinge früher sind, nicht davon abhängt, wie die Dinge später sind.
V 36
Zeitpfeil/epistemisch/Asymmetrie/Lewis: die Asymmetrie (dass wir mehr über die Vergangenheit als über die Zukunft wissen) ist graduell, keine Artverschiedenheit.
V 37f
Zeit/Asymmetrie/Vergangenheit/Zukunft/Lewis: 1. der epistemische Kontrast (dass wir mehr über die Vergangenheit wissen) ist graduell. - 2. (irrelevant) - 3. Sogar der Determinismus würde eine Asymmetrie gestatten. - 4. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind gleichermaßen unveränderlich - Dass t später ist, ist irrelevant.
V 38
5. in einem Sinn können wir die Zukunft aber durch unser gegenwärtiges Handeln ändern. - Asymmetrie: Verzweigung in der Zukunft: sind die Alternativen unter kontrafaktischen Annahmen. - Vergangenheit: hier bleibt die Sache gleich, auch unter kontrafaktischen Annahmen.
V 57
Zeit/Naturgesetze/NG/Asymmetrie/Lewis: wenn es eine Asymmetrie gibt (zwischen Vergangenheit und Zukunft). - Dann ist sie eine Eigenschaft der Zeit, nicht der Gesetze. - Sie macht einen Unterschied zwischen möglichen Welten.
V 66
Asymmetrie/Zeit/Lewis: mein Argument für sie ist empirisch. - Es müssten zu viele Spuren nachträglich getilgt werden.
V 94
Zeit/Asymmetrie/Vergangenheit/Zukunft/mögliche Welten/Lewis: die Asymmetrie ist kontingent. - D.h. die Eigenschaften, die die Unterscheidung zwischen vergangenen und zukünftigen Möglichkeiten rechtfertigen. Sie können von möglicher Welt zu möglicher Welt verschieden sein.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis
> Gegenargumente zu Zeit ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 22.09.2017