Philosophie Lexikon der Argumente



 
Systeme, Wissenschaftstheorie, Philosophie: Systeme sind Zusammenstellungen von Regeln für die Bildung von Aussagen über einen zuvor festgelegten Gegenstandsbereich. Außer den - meist rekursiven - Regeln für die Kombination von Ausdrücken oder Zeichen wird auch die Angabe des Vokabulars oder Zeichenvorrats des Systems benötigt. Siehe auch Axiome, Axiomensysteme, Theorien, Stärke von Theorien, Ausdrucksfähigkeit, Regeln, Ordnung, Rekursion, Modelle, Struktur, Systemtheorie.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor Begriff    Weitere Begriffe zu Autor
Adorno, Th.W. Systeme   Adorno, Th.W.
Chalmers, David Systeme   Chalmers, David
Cresswell, M.J. Systeme   Cresswell, M.J.
d’Abro, A. Systeme   d’Abro, A.
Feyerabend, Paul Systeme   Feyerabend, Paul
Genz, H. Systeme   Genz, H.
Kauffman, Stuart Systeme   Kauffman, Stuart
Luhmann, Niklas Systeme   Luhmann, Niklas
Materialismus Systeme   Materialismus
Maturana, H. Systeme   Maturana, H.
Mayr, E. Systeme   Mayr, E.
Prechtl, P. Systeme   Prechtl, P.
Quine, Willard Van Orman Systeme   Quine, Willard Van Orman
Tarski, A. Systeme   Tarski, A.
Vollmer, Gerhard Systeme   Vollmer, Gerhard
Waismann, Friedrich Systeme   Waismann, Friedrich
Wittgenstein, L. Systeme   Wittgenstein, L.


Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017