Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Bezeichnen: das Versehen eines Gegenstands mit einem Zeichen, das die Lokalisierung innerhalb einer Ordnung erlaubt, im Gegensatz zu einer Benennung mit einem Namen. Siehe auch Benennen, Designation, Denotation, Individuation, Identifikation, Spezifikation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 28
Bezeichnender Ausdruck/Russell/Geach: ist ein allgemeiner Term nach dem Präfix der, ein, jeder, alle, einige usw.
I 93f
Bezeichnender Ausdruck/Geach: Bsp Robinson machte eine Menge Geld, indem er es verkaufte: kein Satz - "es" ohne Antezedens kein bezeichnender Ausdruck. - aber wenn eine Wortkette in einem bestimmten Kontext keine logische Rolle hat, heißt das nicht, dass sie nie eine hat. - Bsp Jones hat ein Auto und Jones Tochter fährt damit. "Hat ein Auto" nicht bezeichnend: "p und Jones Tochter fährt damit" - auch nicht: "es gibt ein Auto..." für "p" dann: p und das von Jones Tochter gefahren wird. - Falsche Lösung Kriterien für "echte Vorkommnisse": können auch von der falschen Art sein - Bsp "Der einzige, der jemals ein Buch von Snead stahl..." > Anapher.
I 190f
Bezeichnung von Sätzen/Carnap/Geach: Bsp DES(Englisch)"red" ist rot, DES (Französisch) "l"eau" ist Wasser usw. - für alle x, x ist wahr in L ↔ DES(L) x - das bietet uns eine Definition von "wahr in L" in Begriffen von "Bezeichnung in L". - Wenn es grammatisch kein vollständiger Satz ist, so ist es das doch im logischen Sinn. - Es bedeutet ungefähr: "mon crayon est noir" ist wahr in französisch". - Weil "DES(Englisch) "Chicago is a large City" ein vollständiger Satz ist, ist "DES(Englisch)" kein Relationszeichen! Wir können nicht fragen: "Was ist es, was es bezeichnet" wie wir nicht fragen können: "Was ist es, dass es regnet?"
I 204
Bezeichnen/Benennen/Namen von Ausdrücken/Erwähnung/Gebrauch/Geach: Bsp A. Oder ist ein Junktor - wenn dieser Satz wahr sein soll, dann nur, wenn das erste Wort dazu gebraucht wird, das zu bezeichnen, von dem der Satz etwas aussagt - "oder" ist aber nur in speziellen Kontexten ein Junktor (Bsp "sondern" ist ein Junktor oder ein Verb"). - Daher wird "oder" in A nicht autonym gebraucht (bezeichnet sich nicht selbst). - Das erste Wort in A ist hier gar kein Beispiel - es ist logisches Subjekt. - Also in dem Satz kein Junktor also ist der Satz A falsch. - ((s) Mit und ohne Anführungszeichen, die hier gespart wurden). - ((s) Oder kann nur als Verbindung gebraucht werden, dagegen: wenn es erwähnt wird, ist es keine Verbindung mehr. - Erwähnung/Gebrauch. Also: Ist es falsch zu sagen oder ist eine Verbindung? - Nein. - Ist es falsch zu sagen "oder" ist eine Verbindung? - Ja.

Gea I
P.T. Geach
Logic Matters Oxford 1972

> Gegenargumente gegen Geach



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017