Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Intensionen: Bezugsgegenstände, die sich aus einer sprachlichen Beschreibung ergeben, im Gegensatz zu den materiellen Gegenständen (den Extensionen), die davon abweichen können, sei es durch Ungenauigkeiten, sei es durch Verwendung indexikalischer Ausdrücke. Beispiele für Intensionen sind Die älteste Person im Raum, Der Gewinner, Johns Lieblingszitat, Wer die Geschwindigkeit übertritt. Siehe auch Morgenstern/Abendstern, Extensionalität, Extension.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 70
Def Intension: des Prädikats P: das, was in jeder Welt die Extension festlegt.
II 70
Intension/Extension/Cresswell: diese Unterscheidung steht im Kontrast zur Unterscheidung Sinn/Referenz. - Intension/Extension: wird innerhalb des Reichs der Referenz unterschieden - Referenz: die Referenz jedes sprachlichen Ausdrucks ist einfach eine Intension. - Intension: ist einfach etwas, das Element eines Ds ((s) irgendeiner Bedeutungskategorie) ist.). - Intension: das was gewusst wird, wenn man die Bedeutung eines einfachen Prädikats kennt. - > s.u. II 77).
II 149
Morgenstern/Abendstern/MS/AS/Kripke/Cresswell: seit Kripke wird das AS-MS-Problem meist mit Phosphorus und Hesperus formuliert. - (Namen sind problematischer als Kennzeichnungen.).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell
> Gegenargumente zu Intensionen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.07.2017